Dein Podcast zum Kennenlernen, Erobern und Träumen

Schlagwort: Sprache

Slang 2

Der erste Slang-Beitrag kam gut an und in der Zwischenzeit sind mir noch viele weitere Begriffe und Gewohnheiten der Aussies aufgefallen. Somit gibt es hier eine zweite und sicherlich noch immer unvollständige Liste, was mir so im Alltag an australischer Mundart begegnet.

Allgemein

Aussprache

me statt my
Boots werden zu „Bühts“
R“aa“spberry – Himbeere mit langem a (nicht ä)
Data – mit langem a, statt ä

Abkürzungen

Hubby – Ehemann
Missus – Ehefrau
EOFY – End of Financial Year
Presser – Pressekonferenz
Prezzi – Present, Geschenk

Umgang miteinander

Morning – Good Morning
Have a good night
Too easy – no worries
Girl friend – Freundin einer Frau, ohne Beziehung
Fella – mate, Kerl
Bonza – cool, genial
I gotta go – I muss los
Posh – schick, elegant, aufgebrezelt
Low maintenance – hübsch ohne viel Aufwand und Schminke

Essen und Trinken

Deli – Delikatessen Shop, Feinkostladen
Cap – Cappuccino
White Choc – Weiße heiße Schokolade
Prawns – statt Shrimp – Garnelen
Prawning – Garnelen Fangen
Hungy Jacks – Australisches Burger King
Tomato Sauce – Ketchup (Tomato mit lange a, statt ä)
Aioli – Mayonnaise mit Knoblauchgeschmack
Damper on a stick – Stockbrot, Knüppelteig
Cook marshmallows – statt roast marshmallows
Stubby Holder – Bierdosenkalthalter
Bubbles – Sekt
Booze – Alkohol

Alltägliches

Slip Slop Slap – Eincremen, T-Shirt anziehen, Hut aufsetzen
Yeah Nah – Nein
Nah Yeah – Ja
First in best dressed – Wer zuerst kommt mahlt zuerst
That’s a bummer – Das ist der Wahnsinn
Pink Slip – Australischer „TÜV“
Green Slip – Haftpflichtversicherung
Blue Slip – Australischer „TÜV“ für ein derzeit nicht zugelassenes Auto
Bugger – verdammt, so ein Mist
Thingo – etwas, ein Ding
Pigeon hole – Postfach auf Arbeit
Dunny – Toilette
Doona – (dickere) Bettdecke
Car boot sale – Flohmarkt
Sunnies – Sonnenbrille
Scorcher – heißer Tag
Rashie – UV-Shirt zum Baden
Catch-22 – eine ausweglose Situation
Sparkie – Elektriker
Chippie – Carpenter, Zimmermann
Ambo – Krankenwagen
Bucks, Monies – Begriffe für Geld
Grand – 1000 Dollar
Bucks Party – Junggesellenabschied
Hens Party – Junggesellinnenabschied
Phillipshead Screwdriver – Kreuzschlitzschraubendreher
Pram – Kinderwagen, statt Stroller
Boomerang – ein Leihgegenstand, den man gerne wieder zurückhätte
Ding – Delle, z.B. im Surfboard oder im Autoblech
If it’s yellow let it mellow if it’s brown flush it down – Wassersparen beim Toilettengang
Furphy – Gerücht
Jocks, Undies – Underwear, Unterwäsche
am und pm bei der Uhrzeit
Fair Dinkum – etwas Echtes, Wahres, Authentisches
Cyclone – Hurricane, Tropensturm
Brolly – Regenschirm

Orte

Sydneysider – Einwohner von Sydney
Melbournians – Einwohner von Melbourne
Territorians – Einwohner des Northern Territory
Kiwis – Neuseeländer
Holidays – Urlaub, statt vacation
Schoolies – School Holidays, Schulferien
SEQ – South East Queensland
overseas – jegliche Reise außerhalb Australiens
PNG – Papua Neuginea
Staycation – Urlaub zu Hause oder im nahen Umfeld
Woollies – Woolworth, Supermarkt
Bowlo – Lawn Bowling Club, Bowling auf einem Open-Air-Rasenplatz

Tiere

Horsi – Pferd
Goati – Ziege
Doggy – Hund
Crock – Krokodil
Saltie – Salzwasserkrokodil
Wolfy – Wolf Spider
Mozzies – Mücken
Brumbies – Australische Wildpferde

Hier Hören

Als Ausländer:in in Australien

Wie lebt es sich als Ausländer:in – in unserem Fall als Deutsche – in Australien?! Australien ist zum Glück ein Schmelztiegel der Kulturen, sodass man hier als Deutsche:r kaum auffällt – letztendlich sind ja fast alle irgendwann einmal zugewandert.

Zuwanderungsgesellschaft mit rassistischen Tendenzen

Bedingt durch die Zuwanderungsgesellschaft sind im Laufe der Jahrzehnte viele Kulturen nach Australien eingewandert. Wir trafen Brasilianer:innen, Italiener:innen, Kolumbianer:innen, Engländer:innen und viele mehr. Dabei gibt es alle verschiedenen Hautfarben und jeder will gern ein angenehmes Leben in Australien verbringen. Das ist schon echt toll!

Allerdings gibt es trotzdem einen gewissen Rassismus – von vor langer Zeit zugewanderten, aber auch Neu-Australier:innen, die nun gegen noch mehr Zuwanderung schimpfen. Doch die allermeisten Menschen hier sind fröhlich und aufgeschlossen anderen gegenüber!

Integration in die Community

Wenn man sein Australienabenteuer startet, muss man sich entscheiden, wie weit man sich in die lokale Community integrieren möchte. Will man sein Leben hier meistern, ist es sicherlich empfehlenswert, über Sportvereine oder Schulveranstaltungen in die Gemeinschaft einzutauchen. Selbst wenn man nur temporär in Australien bleibt, ist das problemlos möglich – gerade der australische Pioniergeist hat keine großen Probleme mit dem Verabschieden, wenn sich die Wege wieder trennen.
Ähnlich wie die Amerikaner:innen sind auch die Australier:innen eher etwas oberflächlich. Dies macht es natürlich leichter, Anschluss zu finden und Kontakte zu knüpfen. Beim nächsten Social Event im Sportclub oder dem obligatorischen Sausage Sizzle nach einem Turnier, lässt es sich ganz leicht neue Bekanntschaften knüpfen.

Sprache

Englisch, bzw. Aussie-English, machen den Start in Down Under natürlich etwas leichter. Jeder hatte Englisch in der Schule und vielleicht auch schon ein bisschen Übung im Job. Jeglicher Akzent im eigenen Englisch soll dabei keine Hürde sein – hier sprechen sehr viele mit einem mehr oder weniger starken Akzent und sind es gewohnt, kein vornehmes British English zu hören.
Spannend wird es mit dem eigenen Englischwortschatz dann im Alltagsleben. Die Vokabeln für Spielgeräte auf dem Spielplatz oder Lebensmittel im Supermarkt musste auch ich anfangs wieder auffrischen (Google ist dein Freund…).

Auto fahren auf der linken Seite

Zum Neustart in Australien gehört natürlich auch, sich an den Linksverkehr zu gewöhnen. Dazu empfiehlt sich die Folge Auto fahren in Australien.

Das Land erkunden

Sobald du angekommen bist, heißt es dann natürlich auch das Land zu erkunden. Und da hat Australien natürlich sehr viel zu bieten. Also ab ins Auto, den Bus, den Zug oder das Flugzeug und die verschiedenen Landesteile und Kulturen in Australien kennenlernen. Das wird den Horizont noch einmal erweitern und sollte in jedem Fall ein wichtiger Bestandteil im Leben in Australien sein. Viel Spaß dabei!

Hier Hören

© 2022 Australien Podcast

Theme von Anders NorénHoch ↑